Ein Pflegekoffer für den Pflegescout…

Ob Röggelchen oder Erdbeerschnitte – Gilgen’s Bäckerei & Konditorei versorgt die Region Bonn / Rhein-Sieg mit frischem Backwerk. Zugleich setzt sich das Unternehmen in seiner Personalpolitik für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Im Sommer erhielt Sonja Rötzel, Gilgen’s Mitarbeiterin und Pflegescout, in der Hennefer Firmenzentrale von Elke Graff, Leiterin des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bonn / Rhein-Sieg, ihren Pflegekoffer.

Rötzel nahm am Pflegescout-Workshop des Kompetenzzentrums teil und unterstützt seitdem ihre Kolleginnen und Kollegen bei Fragen rund um die Pflege von Angehörigen. Im Koffer findet sie Checkliste, Broschüren und einen Überblick über unterstützende Einrichtungen in der Region. Zum Beratungsauftakt bot Rötzel eine zweistündige Infoveranstaltung in Kooperation mit der Pflegekasse an. Geschäftsführerin Manuela Gilgen sagte: “ Wir wollen unsere Beschäftigten unterstützen und planen eine weitere Veranstaltung“.

Elke Graff gibt Unternehmen den Tipp: „Am besten starten Pflegescouts mit einem Workshop zur Patientenverfügung und der Vorsorgevollmacht. In einer Patientenverfügung wird zum Beispiel individuell festgelegt, welche ärztlichen Maßnahmen, wie etwa lebenserhaltene, sie oder er im Notfall wünscht.“

Unternehmen, die ebenfalls am Pflegescout-Workshop teilnehmen möchten, erhalten weitere Informationen per E-Mail an info@familienbewussteUnternehmen.de.

 

 

 

Tags zu dem Artikel: