Mit viel Liebe und regionalen Zutaten gebacken – unserer Brötchen

Jede Nacht stehen unsere Bäcker früh auf, um frisch gebackene Brötchen in die Brotdosen und auf die Frühstücksteller der Region zu bringen. Mit regionalen Mehlen, viel Handwerkskunst, guten Zutaten und Liebe zum Detail bereiten sie zuerst die hochwertigen Teige zu. Mehl aus dem Westerwald, aus der Eifel und vom Niederrhein gilt als wichtigste Zutat und dann wird jedes Brötchen individuell verfeinert. Wenn die Teige fertig sind und die große Teigmaschine verlassen, dann ist Ruhe und Entspannung angesagt. Wir gönnen jedem Brötchen eine Auszeit und Entspannung, so dass Kruste und Krume hinterher unseren großen Qualitätsansprüchen genügen. Einen Teil der Brötchen backen wir für die erste Lieferung am Morgen noch in unserer Backstube, die meisten Brötchen liefern wir jedoch als gut behütete Teiglinge in die Filialen, wo sie unsere Teams vor Ort selbst mehrmals am Tag backen. So liegt nicht nur den ganzen Tag ein wunderbarer Duft in den Filialen, sondern wir können den ganzen Tag über frisch gebackene, immer wieder noch warme Brötchen anbieten.

Ein wahres Meisterwerk – unsere Meisterbrötchen

Sie sind wahre Meisterwerke. Schon der Teig unserer Meisterbrötchen kann sich sehen lassen. Wir backen mit regionalem Weizenmehl und lassen den Teig lange ruhen. So können wir mit weniger Hefe backen, was den Brötchen ein wunderbares Aroma verlieht. Außerdem werden sie dadurch bekömmlicher. Gebacken werden sie erst in unseren Filialen. Fast stündlich frisch. Das heisst, dass es immer wieder noch warme Brötchen bei uns gibt und ein feiner Duft in der Luft liegt. Die Meisterbrötchen sind dazu vegan.

Ganz schön körnig – unser Sonnenblumenbrötchen

Das kernige mit regionalen Mehlen gebackene Weizenmischbrötchen darf in keinem Brotkorb fehlen. Die karamellbraune, glänzende Oberseite wird durchzogen von feinen Leinsaatkörnern und vielen Sonnenblumenkernen, die durchs Backen ein feines Röstaroma bekommen haben. Wie all unsere Brötchen und Brote backen wir gänzlich ohne Fertig- und Backmischungen. Und als Meister der Handwerkskunst, setzen wir unseren Roggensauerteig selbstverständlich selber an. Das schmeckt man, weshalb es kein Wunder ist, dass das Sonnenblumenbrötchen so beliebt ist. Das Brötchen ist vegan.  

Mit frisch geriebenem Käse – unser Käsebrötchen

Ein köstliches Brötchen zum Belegen oder zum gleich so Reinbeißen. Der Teig, den wir mit regionalem Weizenmehl aus dem Westerwald zubereiten, ähnelt einem Blätterteig. Zart blättrig wartet er dann darauf, dass wir ihn mit erst von uns frisch geriebenem Gouda verfeinern. Das machen wir, damit wir den perfekten Käse in Sachen Fettgehalt und Geschmack aussuchen können. Denn eines sei gesagt: analog, das kommt bei uns weder in den Ofen noch in die Tüte.

Diese drei Meisterstücke und eine tolle Auswahl an anderen herzhaften, körnigen, aromatischen oder auch milden frisch gebackenen Brötchen lassen jeden Frühstückstisch, jede Pausenbrotdose und jedes Abendrot gut aussehen.